Gropiusstadt

Alle Beiträge der Abteilung Gropiusstadt.

Wohnungsbau auf dem Lise-Meitner-Gelände

Hier wird einmal eine Schule gestanden haben Neukölln setzt den konsequenten Schul- und Wohnungsbau fort. Das Oberstufenzentrum Lise-Meitner-Schule, spezialisiert auf Naturwissenschaften, hat Ende letzen Jahres auf dem Nachbargrundstück einen mehr als 50 Millionen Euro teuren […]

Rote Besen kehren gut! Aktionstag für ein schönes Berlin mit der SPD Gropiusstadt Sonnabend, 26. September 2015, 10.00 - 12.00 Uhr

Die SPD Gropiusstadt packt an und räumt mit Nachbarn und Nachbarinnen den Lipschitzplatz und den Bat-Yam-Platz auf. Diese beiden zentralen Plätze in der Gropiusstadt werden täglich von hunderten Menschen überquert, die die U-Bahn nutzen oder […]

Veranstaltung zum Thema Wohnungsneubau in Neukölln

Liebe Genossinnen und Genossen, steigende Mieten, Wohnungsknappheit und immer weniger vorhandene Standorte für Wohnungsneubau bestimmen die Diskussionen über Wohnungspolitik in Berlin und Neukölln. Daher möchten wir gemeinsam mit Thomas Blesing, Bezirksstadtrat für Bauen, Natur und Bürgerdienste die […]

Spenden für die Flüchtlinge in Britz

Auf Initiative von Jutta Finger und Sabine Haupt von der Neuköllner SPD-Fraktion sowie Doris Meier vom AWO Kreisverband Berlin Südost, sind Spenden für die Bewohner des Flüchtlingsheim in der Späthstraße / Ecke Haarlemer Straße eingesammelt […]

Offener Brief an die Gropiusstädter Mitbürger

Ich war neulich nach längerer Zeit mal wieder in den Gropiusstädter Grünanlagen unterwegs. Mit Entsetzen habe ich zur Kenntnis genommen, dass die Wege, Bänke und Grünanlagen erbärmlich aussehen. Die Bänke sind schmutzig und von biertrinkenden […]

Die Gropiusstadt wird in den kommenden fünf Jahren keinen eigenen Abgeordneten haben! CDU nimmt Verantwortung nicht an.

Spätestens seit der Wahl des neuen Bezirksamtes Neukölln ist es amtlich: Das Berliner Abgeordnetenhaus wird ohne eine Stimme aus dem Neuköllner Wahlkreis 5 seine Entscheidungen fällen: Der Wahlkreisgewinner Falko Liecke (CDU) nimmt sein Mandat nicht an.

465 Stufen in 3:17:63 Minuten beim Neuköllner Tower-Run

Der TuS Neukölln 1865 e.V. organisierte gemeinsam mit der Baugenossenschaft Ideal und der SPD-Fraktion in der BVV damit zum elften Mal den Tower-Run in Deutschlands höchstem Wohnhaus inmitten der Gropiusstadt.

Dieses Jahr stellten sich 103 Sportlerinnen und Sportler dem Tower-Run in Deutschlands höchstem Gebäude in der Fritz-Erler-Allee, bei dem 465 Treppenstufen in möglichst kurzer Zeit zu erklimmen sind.

Neukölln ist kein Slum

Innenminister Wolfgang Schäuble hat Teile von Neukölln in einem Interview der Welt am Sonntag als Slum bezeichnet und viel Widerspruch geerntet.

Auch wir finden diese Aussage falsch.

Unser Bezirk hat Probleme, die niemand bestreitet. Aber in jeder Ecke gibt es auch Dinge, die Neukölln lebenswert machen.

10 Punkte für eine bessere Schul- und Integrationspolitik

Der Hilferuf der Rütli-Oberschule hat eine Debatte über die deutschen Hauptschulen ausgelöst. Das bundesweite Interesse der Medien an diesem Thema zeigt, dass es sich nicht um einen lokalen Einzelfall handelt. Ob Neukölln, Wedding, Kreuzberg, Darmstadt, Essen, Frankfurt oder Saarbrücken – in sozialen Brennpunkten ähneln sich die Probleme.

Grünes Licht für Flughafen Berlin Brandenburg International

Endlich kann der Bau des Flughafens Berlin-Brandenburg International (BBI) beginnen: Nach mehr als zehnjähriger Planungszeit hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig endgültig grünes Licht für das Großprojekt gegeben.