Parteischule: Verschwörungsymthen und Hate Speech

20.05.2021
Datum
20.05.2021
Uhrzeit
19:00 - 21:00

Verschwörungsmythen haben Hochkonjunktur, ob es nun QAnon oder die sogenannte Querdenker sind. Mit immer radikaleren Ideen rufen sie im Netz und in den sozialen Medien zu Hass und Gewalt auf, der sich auf der Straße entlädt. Die versuchten Erstürmungen des Reichstagsgebäudes und des US-Kapitols zeugen davon.

In seinem Seminar „Aluhüte und andere Gefahren“ erklärt Timo Reinfrank, wie wir Verschwörungsymthen und Hate Speech bekämpfen können. Er ist Geschäftsführer der Amadeu-Antonio-Stiftung, die sich als zivilgesellschaftliche Stiftung gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus engagiert.

Er gibt uns einen Einblick in die Welt der Verschwörungsmythen, wie sie mit Rechtsextremismus zusammenhängen und wie sie sich im Internet verbreiten. Wie können wir Menschen, die für solche Verschwörungen anfällig sind, begegnen? Sind Diskussion möglich und wenn ja, wie? Darauf wollen wir im Seminar Antworten finden.

Die Seminare der Neuköllner Parteischule stehen allen Interessierten offen – egal, ob SPD-Mitglied oder nicht. Für die Teilnahme ist lediglich eine Anmeldung erforderlich. Wenn Ihr Interesse an einem Seminar habt, schreibt bitte eine kurze Mail an . Bitte versucht den Seminartermin wahrzunehmen oder meldet Euch vorher ab, damit die Seminarleiter*innen entsprechend planen können.

Hier gibt es das gesamte Programm der Parteischule im Überblick.

Da die Pandemie bis auf weiteres keine Präsenztermine erlaubt, werden die Seminare als Onlineveranstaltungen über ZOOM durchgeführt. Bei entsprechenden Temperaturen können die Seminare ggf. auch draußen stattfinden. Darüber informieren wir euch jeweils rechtzeitig vor dem Seminar.

Kategorien