Franziska Giffey

Spitzenkandidatin der SPD für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus

Ich bin Politikerin geworden, weil ich mir wünsche, dass jedes Kind und jeder junge Mensch persönliche Ziele verfolgen kann − völlig unabhängig, ob das Elternhaus arm oder reich oder ob Deutsch die Muttersprache ist.

Berlin ist einzigartig. Gerade wegen seiner Vielfalt und der Freiheiten, die nur Berlin bietet. Aber vor allem auch wegen der Menschen, die genau deshalb hier leben. Für sie Politik zu machen, ist für meine Partei, die SPD, schon lange Herzenssache. Für mich auch.

Franziska Giffey 1

Ich möchte, dass die Menschen auch in Zukunft gerne in Berlin leben. Dass Berlin eine lebenswerte, soziale und sichere Stadt für alle ist. Und dass es nicht wichtig ist, woher man kommt, sondern wer man sein möchte.

Damit das für alle möglich wird, sind für mich fünf Punkte essenziell: Bauen, Bildung, Beste Wirtschaft, Bürger:innennahe Verwaltung und Berlin in Sicherheit − meine B’s für unser Berlin. Wir werden gestärkt aus der Krise hervorgehen und gemeinsam unsere Stadt in eine bessere Zukunft führen.

„Ich kandidiere als Regierende Bürgermeisterin, weil ich gemeinsam mit den Berlinerinnen und Berlinern unsere Stadt noch lebenswerter machen will.”

Franziska Giffey (Spitzenkandidatin der SPD Berlin)

Von März 2018 bis Mai 2021 war Franziska Giffey Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Zuvor war sie Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln. Von 2010 bis 2015 war sie in Neukölln als Stadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport tätig. Davor arbeitete sie acht Jahre lang als Europabeauftragte des Bezirks. Von 2014-2018 war sie Kreisvorsitzende der SPD-Neukölln.

Franziska Giffey wurde am 3. Mai 1978 in Frankfurt/Oder geboren. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn.

Kontakt und Kanäle:

Homepage: https://www.franziska-giffey.de/

Facebook: https://www.facebook.com/franziska.giffey

Twitter: https://twitter.com/franziskagiffey

Instagram: https://www.instagram.com/franziskagiffey