Sanierte Sporthalle an die Hans-Fallada-Schule übergeben

Sanierte Sporthalle an die Hans-Fallada-Schule übergeben 1
Einweihung der frischrenovierten Sportstätte: Bezirksbürgermeister Martin Hikel, Schulleiterin Cordula Schröder und Schulstadträtin Karin Korte (v. re.)

Am 28. Mai haben Bezirksbürgermeister Martin Hikel und Schul- und Sportstadträtin Karin Korte den symbolischen Schlüssel für die fertig sanierte Sporthalle der Hans-Fallada-Schule an die Schulleiterin Cordula Schröder in der Harzer Straße in Neukölln übergeben. Umrahmt wurde die kleine Feierlichkeit, die auf dem Schulhof im coronagerechten Rahmen stattfand, von einer wundervollen Tanzgruppe, einer Trommelgruppe sowie einer Sportvorführung in  der Turnhalle auf modernsten Sportmatten.

„Ich freue mich, dass wir mit dieser aufwendigen Sanierung voll im Zeitplan lagen und heute eine topsanierte Sporthalle einweihen konnten. Die Bauinvestitionen in unsere Schulgebäude und Sporthallen haben oberste Priorität im Bezirk, denn es sind Investitionen in die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen“, betonte unser Bezirksbürgermeister Martin Hikel.

„Die Schulgemeinschaft der Hans-Fallada-Schule mit Schüler*innen der 10. Klassenstufe freut sich riesig über die topsanierte Sporthalle“, sagte Schulleiterin Cordula Schröder. In 19 Monaten intensiver Planungs- und Bauzeit sei es gelungen, dass die Vertretungen der Ämter, des Architektenbüros und der Schulleitung in guter Kommunikation eine auf unseren Standort und für die Praxis hervorragend ausgestattete Sporthalle umgebaut haben, so Schröder. „Sport ist wichtig für Leib und Seele und in einer vielfältigen inklusiven Gemeinschaft wie die Hans-Fallada-Schule ist Bewegung noch viel bedeutsamer. Wir freuen uns auf bewegte Zeiten in der wundervollen Sporthalle.”

Sanierte Sporthalle an die Hans-Fallada-Schule übergeben 2

Die Sporthalle wurde innerhalb von 19 Monaten vollständig erneuert. Im Außenbereich wurden die Dachflächen und Fassaden energetisch saniert. Im Innenbereich wurde die Raumakustik optimiert und die moderne Beleuchtung als auch die Lüftungsanlage unterliegen neuesten Maßstäben des Sporthallenbaus. Ferner wurde ein  gelenkschonender neuer Sportboden mit Fußbodenheizung eingebaut. Darüberhinaus sind die Prallwände ein dominierendes, raumakustisches und gestalterisches Element. Die Sanierungskosten betragen insgesamt 4,41 Mio.Euro, finanziert wurden sie mit Hilfe der Mittel des Kommunalinvestitionsförderungsgesetz.

„Glückwunsch für die Schule und die Sportvereine. Es ist gut, dass die Turnhalle nun wieder voll genutzt wird. Denn Sport verbindet und ist gesund, sagt die Neuköllner SPD- Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Schulausschussvorsitzende in der BVV Neukölln, Cordula Klein, und wünscht „viel Spaß bei den sportlichen Aktivitäten“. 
„Nicht nur die Schulgemeinschaft profitiert von dieser gelungenen Runderneuerung der Sporthalle und des dazugehörigen Umkleide- und Sanitärtracks. Auch die sechs hier in den Nachmittags- und Abendstunden trainierenden Sportvereine warten sehnsüchtig auf die Wiederinbesitznahme dieser freundlichen Sportstätte“, hob unsere Schulstadträtin Karin Korte hervor, übergab mit Hikel den Schlüssel an die Schulleiterin und schritt zum  traditionellen Bandschnitt, um die Turnhalle freizugeben.

Sanierte Sporthalle an die Hans-Fallada-Schule übergeben 3
Modernste Sportanlagen warten in der neuen Turnhalle.