Sommer 2013

enough 1
“Gegen die Kriminalisierung von Homosexualität” – mit Fritz Felgentreu, Mechthild Rawert, Ramin Rachel u.a.

DEUTSCHLANDFEST – LESBISCHWULES PARKFEST – „ENOUGH IS ENOUGH“

Unmittelbar nach der politischen Sommerpause startet die SPD ein aktionsreiches Programm. Mit an vorderster Front: die AG SCHWUSOS Neukölln.

Zunächst stand die große 150-Jahr-Feier der SPD (Deutschlandfest auf der Straße des 17. Juni, am 17. August 2013) an. Natürlich darf hierbei ein Stand der AG Lesben und Schwule in der SPD nicht fehlen und wir haben unsere Genoss_innen der Bundesarbeitsgemeinschaft dabei hilfreich unterstützt.

Zeitgleich fand das „lesbischwule Parkfest“ in Kreuzberg-Friedrichshain statt. Auch hier waren wir den ganzen Tag vor Ort, um gemeinsam mit Genoss_innen aus ganz Berlin einen Info-Stand zu betreiben. Ganz im Sinne des Festes haben wir viel über Respekt in der Gesellschaft, Gleichstellung und Forderungen der SPD diskutiert. Zu uns gesellten sich auch der Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, der Neuköllner Abgeordnete Erol Özkaraca, die Senatorin Dilek Kolat, die Bundestagskandidatin für Friedrichshain-Kreuzberg Cansel Kiziltepe u.v.m..

Durch Aktionen, wie das Parkfest, wollen wir in der Bevölkerung für Akzeptanz und Gleichberechtigung werben. Andererseits ergeht es den Homosexuellen in Deutschland noch sehr gut – verglichen mit den Verhältnissen in Russland. Seit dem Erlass des weltweit umstrittenen „Gesetzes gegen Homosexuellen-Propaganda“ werden dortzulande öffentlich Schwule und Lesben in einem weit höheren Maß als zuvor verfolgt und angegriffen. Gegen diese menschrechtsverletzenden Zustände und die alltägliche Diskriminierung fand die Demonstration „Enough is Enough“ am 31. August 2013 statt. Die Berliner SCHWUSOS unterstützten die Demonstration und marschierten mit tausenden Teilnehmern durch Berlin bis zur russischen Botschaft. Bei uns war natürlich unser Bundestagskandidat Fritz Felgentreu, der sich stets für eine tolerante und solidarische Gesellschaft einsetzt.