Neukölln bekommt weitere 60 Kitaplätze

Neukölln bekommt weitere 60 Kitaplätze 1
v. li.: Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel, stellv. Superintendent Ingo Arndt, Rike Ickert (VEKS Vorstand), Zimmermann Christian Hecker und SPD-Fraktionär Wolfgang Hecht.

Die SPD- Fraktion Neukölln setzt sich seit langem beim Senat und den Mitgliedern des Berliner Abgeordnetenhauses für den Kita-Neubau ein. Das trägt Früchte: Zurzeit entsteht im Norden des Bezirks mit Mitteln des SIWA Landesprogramms und mit Unterstützung weiterer Bundes-, Landes- und Eigenmittel ein Kitaneubau mit 120 Plätzen in der Bornsdorferstraße für den Kita Eigenbetrieb Südost. Und im Süden des Bezirk am Buckower Damm werden durch einen Kitaneubau der Senatsverwaltung für Jugend und Familie 136 neue Plätze geschaffen, wofür Ende September Richtfest gefeiert wurde.

Nun entsteht, ebenfalls am Buckower Damm Hausnummer 59-61, ein unter anderem mit Fördergeldern des Landes Berlin finanzierter Kitaneubau, getragen vom Verband Evangelischer Kindertageseinrichtungen Süd mit insgesamt 80 Plätzen, 60 davon sind neu. Die Flächen der bestehenden 20 Kita-Plätze werden grundsaniert. Während der Neubau in der Bornsdorfer Straße bereits Ende August 2021 Richtfest feiern konnte, war es am Freitag, dem 06. Mai für den Buckower Kitaneubau soweit. Und so kamen zum Richtfest unser Bezirksbürgermeister Martin Hikel, der stellvertretende Superintendent vom Evangelischen Kirchenkreis Neukölln Ingo Arndt, Dr. Oliver Unglaube und Olaf Petzold vom Vorstand des Diakoniewerk Simeon sowie Mitglieder der Blumhardt Gemeinde, um zusammen zu feiern.

Bezirksbürgermeister Hikel würdigte das Engagement der Blumhardt Gemeinde und betonte, dass 60 weitere Kitaplätze wichtig sind in der wachsenden Stadt. Besonders hervor hob Hikel auch, dass hier mit Holz gebaut wird, was gut für die Nachhaltigkeit ist.“ Ebenfalls vor Ort war der Bezirksverordnete Wolfgang Hecht. „Ich bin sehr froh, dass nun in Britz 60 zusätzliche Kitaplätze entstehen. In den vergangenen Jahren zogen viele junge Familien in diese Gegend und suchen nach einer Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder. Besonders zufrieden bin ich, wie schnell der Bau voranging.”

Erst im Herbst 2021 wurde mit den Bauarbeiten begonnen, sie sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Bereits in den letzten beiden Legislaturperioden hat Berlin gemeinsam mit freien Trägern und den Eigenbetrieben rund 50.500 Kitaplätze durch das das Landesprogramm “Auf die Plätze, Kitas, los!” und ein Bundesprogramm neu geschaffen und gesichert. Die Anzahl der Kitas stieg dadurch von rund 2100 auf 2700.

Neukölln bekommt weitere 60 Kitaplätze 2
Blick auf den Rohbau