Informationsveranstaltung zur neuen Flüchtlingsunterkunft Karl-Marx-Straße

Das “Bündnis Neukölln”, bei dem auch die Neuköllner SPD Mitglied ist, hat gestern Abend eine Informationsveranstaltung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft an der Karl-Marx-Straße 269 in der St. Eduard-Kirche in der Kranoldstraße organisiert. Über 300 Anwohnerinnen und Anwohner und Interessierte kamen, um mehr über die geplante Unterkunft für 300 Flüchtlinge, die geplante Kita mit 120 Plätzen und über die Fluchtgründe zu erfahren.

Auf dem Podium saßen unter anderem der Geschäftsführer der SoWo-Berlin GmbH, die die Unterkunft bauen und betreiben möchte, Georg Classen vom Flüchtlingsrat Berlin und Biplab Basu von OutReach. 

Die ansteigende Zahl der Flüchtlinge und Asylsuchenden ist eine große Herausforderung für Berlin. Die schwierige Situation der Flüchtlinge hat in vielen Bürgerinnen und Bürgern glücklicherweise das Interesse geweckt, sich selbst ehrenamtlich für die Flüchtlinge zu engagieren und sie zu unterstützen. Um herauszufinden, wo man sich engagieren kann, welche Ansprechpartner es gibt und wo Hilfe benötigt wird, gibt es nun das vom Berliner Senat betriebene Landesportal “Bürgeraktiv”, das eine Infrastruktur für das Zusammenbringen von Hilfsangeboten der Bevölkerung und den Bedarfen der Flüchtlinge bietet.

20150212_193134