Grundsteinlegung für Blueberry-Inn

Grundsteinlegung für Blueberry-Inn 1
Startschuß für den Neubau: Bildungsstadträtin Karin Korte mit Bezirksbürgermeister Martin Hikel (mi.) und Falko Liecke, Stadtrat für Soziales

Im dicht bebauten Flughafenkiez ist am 3. November 2021 mit der Grundsteinlegung des neuen Blueberry Inn im hinteren Bereich des T-förmigen Grundstücks in der Reuterstraße 10 die Basis für eine wichtige Kinder- und Jugendeinrichtung gelegt worden. Der Grundsteinlegung wohnten unser Bezirksbürgermeister Martin Hikel, unsere Bildungsstadträtin Karin Korte, Jugendstadtrat Falko Liecke, Bezirksstadtrat Jochen Biedermann- zuständig für Stadtentwicklung- und Dr. Sandra Obermeyer, Abteilungsleiterin für Wohnungswesen, Stadterneuerung und Städtebauförderung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bei. Auch unsere Bezirksverordnete Franziska Jahke war vor Ort. Der Neubau des Blueberry Inn wird aus dem Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt” mit Mitteln der EU sowie mit Bundes- und Landesmitteln finanziert. Die für den Neubau benötigte Fläche wurde 2017 mit städtebaulichen Sanierungsmitteln erworben. Für die Beseitigung von Altlasten und Schadstoffen im Boden werden ebenfalls Sanierungsmittel des Bezirks eingesetzt. 

Der zweigeschossige Neubau ergänzt das bereits bestehende Blueberry Inn und bietet auf einer Fläche von 525 m² Platz für die Betreuung von zusätzlichen 120 Besucherinnen und Besuchern. Neben der Betreuung von Kindern und Jugendlichen durch die Outreach gGmbH sollen auch die VHS, die Bibliothek Neukölln und weitere Nachbarschaftsorganisationen das Blueberry Inn als Treffpunkt und Lernort verwenden können. Hierbei entstehen nicht nur Lernangebote für Kinder und Jugendliche, sondern auch Weiterbildungskurse für die Eltern, freut sich unsere Bildungsstadträtin Karin Korte. „Der Bedarf an solchen Einrichtungen sei groß, so Hikel. Er dankte dem Team von Outreach, das durch hervorragende pädagogische Betreuung der Jugendlichen, ihnen Integration und Teilhabe ermöglicht habe.

Grundsteinlegung für Blueberry-Inn 2
So soll es werden: Visualisierung des fertigen Neubaus

Auch im Außenbereich werden für verschiedene Altersgruppen Aktivitätsmöglichkeiten geplant. So befindet sich ein Kinderspielplatz auf dem Gelände neben den Sportfeldern für Fuß- und Streetball, eine Kleinkinder- und sowie eine Urban-Sports-Area. Damit wird der entstehende Neubau durch ein vielseitiges Aktivitätsangebot ergänzt. An der Planung des Bauvorhabens waren neben den Fachplanern des Bezirksamtes auch das Quartiersmanagement Flughafenstraße beteiligt. Die Fertigstellung des Gebäudes und der angrenzenden Freianlagen soll bis Mitte 2023 erfolgen. Hikel wies darauf hin, dass die Durchwegung zwischen Reuterstraße und Karl-Marx-Straße sowie die Spielgeräte für Kinder und Kleinkinder in Angriff genommen wurden und zum Jahresbeginn 2022 fertiggestellt sein werden. Fraktionärin Jahke freut sich jedenfalls, dass das Blueberry dank dem Team von Outreach ein stark frequentierter Anlaufpunkt im Kiez geworden ist. Mit dem Neubau werde  nicht nur der starken Nachfrage nach Raum für Jugendliche Rechnung getragen, sondern ihnen  auch vielfältige Möglichkeiten geboten, ihre Freizeit mit anderen jenseits der Straße zu gestalten. „Eine gute Investition in die Zukunft der Neuköllner Jugend“, urteilt Jahke.