Weihnachtsausstellung beim Heimatverein besucht

Die 91. Ausstellung des Rudower Heimatvereins wurde mit Weihnachtsliedern wie zum Beispiel „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ eröffnet, die ein Grammophon von einer Schellackplatte abspielte.  Danach lud Manfred Ziemer die Gäste ein, mit einem Gläschen Schampus auf die neue Ausstellung „Von Krippen bis zum Kinderspielzeug“ anzustoßen. Unter den Gästen waren neben dem SPD Bundestagsabgeordneten Dr. Fritz Felgentreu auch der Neuköllner  SPD Fraktionsvorsitzende Martin Hikel, sein Stellvertreter Peter Scharmberg sowie Bertil Wewer von der Fraktion der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung. Alle bewunderten, was  Sammler Lothar Herrmann und der Rudower Heimatverein mit der aktuellen Ausstellung auf die Beine gestellt hat. „Zu  bestaunen sind Weihnachtskrippen aus aller Welt. Darunter wunderschöne Exemplare aus Peru, Afrika, den Phillipinen und Tschechien,  auch eine sehr schöne alte Bergmannskrippe ist ausgestellt“, freut sich SPD Mann Scharmberg. Beeindruckt hat ihn auch, wie schön die Vielzahl der Exponate präsentiert werden. Beim Spielzeug darf der Teddybär natürlich nicht fehlen, aber auch Gesellschaftsspiele, Tretroller und Spiele wie Electra  sind ausgestellt. So gibt es  in der sehenswerten Ausstellung viel zu entdecken.   

Die 91. Ausstellung des Rudower Heimatvereins  ist noch bis zum 17. Dezember in der Alten Dorfschule in Alt-Rudow 60 zu sehen, samstags und sonntags 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.