Veranstaltung „Antisemitismus – ein deutsches Problem?!“ mit Raed Saleh

VA-AG-MIG Die Landesarbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD Berlin lädt herzlich am 19 August um 19.00 Uhr zu Ihrer Diskussionsveranstaltung „Antisemitismus – ein deutsches Problem?!“ in das „s…cultur“ der AWO (Erkstr. 1, 12043 Berlin) ein.

Judenfeindliche Parolen pflastern in den letzten Wochen zunehmend die deutschen Straßen. Die Polizeibehörden in mehreren Städten ermitteln wegen des Verdachts auf Volksverhetzung. Jüdische Organisationen schlagen Alarm. Ob der heute ausufernde Antisemitismus dabei neu ist, kann bezweifelt werden. Dass sich aber alte und neue Antisemiten mischen, ist unbestreitbar.
Wie geht die Bürgergesellschaft mit den rassistischen Gefahren um? Bedarf die antisemitische Strömung unter Menschen mit Migrationshintergrund einer besonderen Behandlung? Was kann Politik tun? Diese und weitere Fragen wollen wir mit Euch / Ihnen und unseren Gästen diskutieren.

Es diskutieren Raed Saleh (Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin), Deidre Berger (Direktorin des American Jewish Committee Berlin) und Aycan Demirel (Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus Kreuzberg e.V.)

Wir freuen uns auf Euer / Ihr Kommen und eine spannende Diskussion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.