Stolpersteinverlegung in Britz

Am 23.09.2016 wurde auf Initiative von „Hufeisern gegen rechts“ für den Sozialdemokraten Georg Obst ein Stolperstein in der Gielower Str. 28b in Britz verlegt. Am 24.09. haben wir als Abteilung Hufeisensiedlung die Familie Obst Abends zum Essen im Hufeisen eingeladen. Hier haben im kleinen, informellen Rahmen interessante Gespräche über die damalige Zeit stattgefunden.

Georg Obst engagierte sich nach der Machtübernahme der Nationalsozialistinnen und Nationalsozialisten verdeckt für die SPD, übermittelte Nachrichten und half mit Genossinnen und Genossen vor Verfolgung zu schützen. Nachdem er am 7. Februar 1934 von der Gestapo verhaftet wurde, stürzte er am Folgetag aus dem dritten Stock der Gestapo-Zentrale in der Prinz-Albrecht-Str. Am 9. Februar erlag er seinen schweren Verletzungen, wobei die Umstände seines Sturzes ungeklärt blieben.

Stolpersteine sind einer der beeindruckendsten Mahn- und Gedenkmale Deutschlands. Umso wichtiger ist es, diese zu pflegen und weitere zu verlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.