Spenden für die Flüchtlinge in Britz

Spendensmlg.Finger_webjpg

v. li. n. re.: Doris Meier (AWO), Jutta Finger (SPD), Frau Schulz (Leiterin Flüchtlingsunterkunft), Sabine Haupt (SPD)

Auf Initiative von Jutta Finger und Sabine Haupt von der Neuköllner SPD-Fraktion sowie Doris Meier vom AWO Kreisverband Berlin Südost, sind Spenden für die Bewohner des Flüchtlingsheim in der Späthstraße / Ecke Haarlemer Straße eingesammelt worden. Unter anderem spendete die Neuköllner SPD Fraktion, die SPD Abteilung Gropiusstadt und die Arbeiterwohlfahrt Berlin Südost.

Die Spenden wurden am 27. November an die Kinder in dem Flüchtlingsheim in der Neuköllner Späthstraße in Britz übergeben. Die Kinder bekamen eine große Kiste Bastelmaterial mit Papier, Knete, Buntstifte, Tusche, Klebestifte, Kinderscheren und allem, was Kinder brauchen, um für Weihnachten etwas zu basteln.

Hinzu kamen drei Tüten mit Winterbekleidung für Erwachsene. Dass Bastelmaterial und Winterbekleidung gut gebraucht werden können, erfuhr die SPD-Bezirksverordnete Jutta Finger beim Begegnungsfest in der Flüchtlingsunterkunft Anfang Herbst, also fing sie an, Spenden zu sammeln. Die Leiterin der Einrichtung, Frau Schulz und die Kinder der Flüchtlingsunterkunft freuten sich sehr über die vielen Geschenke. Nun also kann der Winter kommen und die Bastelzeit beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.