Schön wie wir im Harzer Kiez

Gruppenbild

„Einfach eine klasse Aktion“ – Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey war
begeistert, wie die von ihr angestoßene Kampagne von den Menschen im Harzer
Kiez umgesetzt wurde. Nicola Böcker-Giannini (Bezirksverordnete und
SPD-Kandidatin für das Abgeordnetenhaus) und ihr Team hatten unter dem Motto
„Nachbarschaft hilft“ eingeladen, das Kiehlufer von Müll zu säubern, und alle
kamen: Neben Vertretern der „Harzer Ecken“ griffen die Mitarbeiter*innen der
Kubus gGmbH, einige Stadtteilmütter, Vertreter*innen der
Hans-Fallada-Schule, von AspE und viele engagierte
Bürger*innen zu Besen, Greifern und Müllbeuteln und zogen los. Die
Bildungskoordinatorin für den Harzer Kiez, Yara Füssel, war begeistert, wie
viele Menschen sich für den Kiez einsetzen. „Hier herrscht ein großer
Zusammenhalt“. Auch Nicola Böcker-Giannini war positiv überrascht
ob der Resonanz: „Ich hätte nicht gedacht, dass über 30 Menschen bei so
schönem Wetter mitmachen. Dieser Kiez ist wirklich etwas Besonderes. Einen
herzlichen Dank auch an Nahkauf Kiehlufer, die uns sehr unterstützt haben.“
Sprachs, und gönnte sich einen verdienten Schluck aus der Wasserflasche.
Nach getaner Arbeit freuten sich die meisten, den heißen Sommertag genießen
zu können. Das Team der SPD-Rixdorf war sich einig: Ein sauberes Kiehlufer
macht Bock – und Neukölln macht Böcker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.