Neuwahl des Geschäftsführenden Abteilungsvorstands

Der neue Geschäftsführende Abteilungsvorstand

Der neue Geschäftsführende Abteilungsvorstand (von links nach rechts: Moritz Buchner, Cordula Klein, Senthil Sekaran, Fabian Fischer, Tanja Rathmann und Juliane Binder)

Am 6. Dezember 2016 fanden die Wahlversammlungen zur Wahlkreiskonferenz, zur Kreisvertreter*innenversammlung zur Neuwahl eines geschäftsführenden Abteilungsvorstands der SPD Hermannstraße statt.

Nach dem für die SPD nicht zufriedenstellenden Wahlergebnis bei der Abgeordnetenhauswahl am 18. September 2016 ist der langjährige Vorsitzende und vormalige Abgeordnete Erol Özkaraca von seinem Amt zurückgetreten. Mit ihm hat der gesamte bisherige geschäftsführende Abteilungsvorstand seine Ämter niedergelegt. Damit waren Nachwahlen für den Abteilungsvorstand nötig. Als neuer Vorsitzender der Abteilung wurde Fabian Fischer, bisher stellvertretender Abteilungsvorsitzender und ehemals Vorsitzender der Jusos Neukölln, gewählt. Seine Stellvertreter*innen sind die ehemalige Abteilungsvorsitzende und Bezirksverordnete Cordula Klein, Senthil Sekaran und Tanja Rathmann. Zum neuen Kassierer wurde Moritz Buchner gewählt. Neue Schriftführerin der Abteilung ist Juliane Binder, die ebenfalls in der Vergangenheit bereit stellvertretende Abteilungsvorsitzende war. Durch die Neuwahl schieden langjährige GenossInnen aus ihren Ämtern. Die Abteilung dankte noch einmal herzlich Dieter Jendralski, der 33 Jahre lang die Abteilungskasse verwaltete und Ingrid Koch, die lange Zeit Schriftführerin und stellvertretende Vorsitzende der Abteilung war.

Durch die Neuwahl des geschäftsführenden Abteilungsvorstands wurden Ämter frei, die nachgewählt werden mussten. Neue Mitgliederbeauftragte der Abteilung sind Arzu Sakar und Marius Schmidt. Den frei gewordenen Posten als Revisor wird Johannes Nohl übernehmen.

Für den Kreisvorstand wurde Fabian Fischer als Vertreter der Abteilung 5 nominiert. Neuer Beisitzer für Kreativwirtschaft im Kreisvorstand soll auf Vorschlag der Abteilung Marius Schmidt werden.

Dr. Fritz Felgentreu erklärt seine Kandidatur für den Deutschen Bundestag

Dr. Fritz Felgentreu erklärt seine Kandidatur für den Deutschen Bundestag

Da im Herbst 2017 Bundestagswahlen anstehen, müssen in der Partei im Vorfeld neue Gremien gewählt werden, die für die Wahl der DirektkandidatInnen und die Wahl der Landesliste zuständig sind. Dabei sind besondere Voraussetzungen (Volljährigkeit, deutsche Staatsbürgerschaft und Wohnort) zu beachten.

Die Wahlkreiskonferenz der SPD Neukölln wird am 21. Januar 2017 den oder die Direktandidat*in für den Wahlkreis 82 (Berlin-Neukölln) wählen. Die SPD Hermannstraße wird 16 Delegierte entsenden. Der derzeitige Bundestagsabgeordnete Dr. Fritz Felgentreu hat erklärt, sich erneut für ein Mandat im Deutschen Bundestag zu bewerben. Nach seiner Vorstellung, in der Fritz vor allem seine bisherige Wahlkreisarbeit und Erfolge in der Familienpolitik betonte, nominierte ihn die Abteilung einstimmig zum Direktkandidaten für Neukölln.

Die Kreisvertreter*innenversammlung der SPD Neukölln, auf die die Abteilung ebenfalls 16 Delegierte entsendet, hat die alleinige Aufgabe, Delegierte für die Landesvertreter*innenversammlung der SPD Berlin zu wählen, die dann die Landesliste für die Bundestagswahl 2017 bestimmt. Entsprechend dem „Neuköllner Modell“ hat die Abteilung 4 Vertreter*innen als Landesdelegierte nominiert. Gemeinsam mit 15 weiteren Neuköllner Delegierten werden sie im Mai 2017 bestimmen, welche Kandidat*innen auf welchem Listenplatz stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.