Hunderte Sportspenden für Geflüchtete

Die Jusos Neukölln haben zum Spenden von Sportschuhen und Sportbekleidung für Geflüchtete am 30. März aufgerufen. Insgesamt wurden von Neuköllnerinnen und Neuköllner über 200 Paar Schuhe und hunderte T-Shirts, Shorts und andere Sportbekleidung gespendet. Auch die Neuköllner SPD-Kandidaten für das Abgeordnetenhaus Nicola Böcker-Giannini, Derya Çağlar, Karin Korte, Martin Hikel und Erol Özkaraca haben die Sammelaktion durch größere Spenden unterstützt. Die Spenden werden von der ehrenamtlichen Initiative Kicks 4 Refugees und den Maltesern Neukölln unentgeltlich und hürdenlos an geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene verteilt.

Die Initiatoren von Kicks 4 Refugees äußerten sich begeistert von den zahlreichen Spenden: „Die Sammelaktion der Jusos Neukölln hat wieder einmal die große Hilfsbereitschaft der Berliner gezeigt. Vor allem für die jugendlichen Flüchtlinge sind sportliche Betätigungen eine sinnvolle Beschäftigung in ihrem Alltag. Umso glücklicher sind wir über die zahlreichen Spenden an Sportschuhen, da diese momentan besonders knapp und gefragt sind.“

Marcel Hopp, der Vorsitzende der Jusos Neukölln, ergänzt zur Sammelaktion: „Jede Spende ermöglicht Geflüchteten die Teilnahme am Sportunterricht und das Engagement in Neuköllner Sportvereinen. Dadurch werden Begegnungen zwischen Geflüchteten und Neuköllner Bevölkerung ermöglicht und die Willkommenskultur in unserem Bezirk aktiv gefördert. Umso mehr freuen wir uns über diese erfolgreiche Sammelaktion und möchten uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.