Grün in Neukölln – der Ausschuss zieht Zwischenbilanz

Blick auf den Körnerpark

„Neukölln ist grüner, als man denkt“ – nein, bei der Äusserung im Ausschuss für Straßen, Grünflächen und Ordnungsamt ging es ausnahmsweise einmal nicht um Parteien, sondern tatsächlich um die Grünflächen im Bezirk. So gibt es derzeit über 20.000 Straßenbäume in unserem Bezirk,139 öffentliche Grünanlagen, über 400.000 qm begrüntes Straßenland. 121 öffentliche Spielplätze und alleine 8 städtische Friedhöfe in der Pflege des Grünflächenamtes. Zudem betreut das Straßen- und Grünflächenamt noch die 90 Neuköllner Kleingartenanlagen mit ca. 3,7 mio Quadratmetern.  „Angesichts der wie überall angespannten Personalsituation eine unglaubliche Leistung, die die Mitarbeiter*innen vollbringen“, lobte der Ausschussvorsitzende Marko Preuß (SPD) die Arbeit des Amtes. Das Bezirksamt bildet selber aus und bietet seit kurzem auch ein duales Studium Landschaftsbau und Grünflächenmanagement an. Der Bezirk wird seine Anstrengungen im Grünbereich noch verstärken, versprach die Bürgermeisterin Dr. Giffey (SPD). Allerdings haben die Mitarbeiter*innen noch eine Weile mit den Folgen der Herbststürme zu kämpfen. So sind über 175 Bäume auf öffentlichen Flächen den Stürmen zum Opfer gefallen. Die genauen Schäden sind noch nicht bezifferbar, da derzeit jeder einzelne Baum auf seine Standfestigkeit und eventuelle Schäden geprüft wird. „Wir stimmen dem Bezirksamt ausdrücklich zu, dass hier die Verkehrssicherung absolute Priorität genießt, und manch andere wichtige Dinge dadurch leider hintenan stehen müssen“ bittet Preuß die Neuköllner*innen um Verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.