1,2 Mio. Euro für den Spracherwerb an Neuköllner Kitas!

Weil die härtesten Kieze die besten Kitas brauchen

HELENE SOUZA/PIXELIO.DE

Wieder eine gute Nachricht für die Kinder in Neukölln: 11 Neuköllner Kitas werden im Rahmen der zweiten Förderwelle des Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ gefördert. Das Programm unterstützt die alltagsintegrierte sprachliche Bildung in Kitas. Insgesamt kommen fast 1,2 Millionen Euro Fördergelder aus Bundesmitteln den Kindern in Neukölln zugute.

„Sprache ist der Schlüssel zur Welt, Sprache ist der Schlüssel zur Integration. In Neukölln leben besonders viele Kinder, die zu Hause kein Deutsch lernen. Sie brauchen eine besonders intensive Sprachförderung in der Kita, damit sie in der Schule nicht den Anschluss verlieren“, erklärt der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu.

Gute Bildung von Anfang an ist entscheidend für das weitere Leben. So haben Studien gezeigt, dass die Sprachkompetenz den Bildungsweg und den Einstieg ins Berufsleben erheblich beeinflusst. Kinder, deren Familiensprache nicht Deutsch ist, profitieren besonders von früher sprachlicher Bildung. Genauso profitieren auch Kinder aus bildungsfernen Familien, die zu Hause Deutsch sprechen, von zusätzlicher Unterstützung beim Erlernen der Sprache.

Felgentreu stellt fest: „Kinder sind neugierig und wissbegierig. Gerade im Kindergarten lernen sie Sprachen spielerisch und schnell. Aber die Erzieherinnen und Erzieher brauchen Zeit und die notwendige Ausbildung, um sie dabei zu begleiten und zu unterstützen. Ich freue mich sehr, dass die Kitas durch die Mittel aus dem Bundesprogramm auf den hohen Bedarf an Sprachförderung in unserem Bezirk reagieren können.“

Im vergangenen Jahr ist das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gestartet. Es unterstützt Kindertageseinrichtungen mit einem hohen Anteil an Kindern mit besonderem Sprachförderbedarf mit zusätzlichen personellen Ressourcen. Daneben werden Fachberatungen gefördert, die die beteiligten Kitas kontinuierlich bei der Programmumsetzung begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.